Klebel­straße

Klebel­straße

Klebel­straße 4–4a, Frei­sing: Von der Brau­kultur zum modernen Wohnen – durch die behut­same Revi­ta­li­sie­rung des Braue­rei­ge­bäudes mit dem Sudhaus und die Umnut­zung für modernes Wohnen entstehen im Gebäude der ehema­ligen Akti­en­brauerei insge­samt drei­zehn Wohnungen. Das moderne Mehr­fa­mi­li­en­haus mit fünf Wohnungen im rück­wär­tigen Bereich ergänzt die Historie respekt­voll.

Klebel­straße

Klebel­straße 4–4a, Frei­sing: Von der Brau­kultur zum modernen Wohnen – durch die behut­same Revi­ta­li­sie­rung des Braue­rei­ge­bäudes mit dem Sudhaus und die Umnut­zung für modernes Wohnen entstehen im Gebäude der ehema­ligen Akti­en­brauerei insge­samt drei­zehn Wohnungen. Das moderne Mehr­fa­mi­li­en­haus mit fünf Wohnungen im rück­wär­tigen Bereich ergänzt die Historie respekt­voll.

Klebel­straße

Klebel­straße 4–4a, Frei­sing: Von der Brau­kultur zum modernen Wohnen – durch die behut­same Revi­ta­li­sie­rung des Braue­rei­ge­bäudes mit dem Sudhaus und die Umnut­zung für modernes Wohnen entstehen im Gebäude der ehema­ligen Akti­en­brauerei insge­samt drei­zehn Wohnungen. Das moderne Mehr­fa­mi­li­en­haus mit fünf Wohnungen im rück­wär­tigen Bereich ergänzt die Historie respekt­voll.

Klebel­straße

Klebel­straße 4–4a, Frei­sing: Von der Brau­kultur zum modernen Wohnen – durch die behut­same Revi­ta­li­sie­rung des Braue­rei­ge­bäudes mit dem Sudhaus und die Umnut­zung für modernes Wohnen entstehen im Gebäude der ehema­ligen Akti­en­brauerei insge­samt drei­zehn Wohnungen. Das moderne Mehr­fa­mi­li­en­haus mit fünf Wohnungen im rück­wär­tigen Bereich ergänzt die Historie respekt­voll.

München – Wald­per­lach

3BAU-Alte-Brauerei-Freising-RG_Pers2_b_1200x800
3BAU-Alte-Brauerei-Freising_VG_Pers3_b_1200x800
3BAU-Alte-Brauerei-Freising-RG_Pers2_b_1200x800
3BAU-Alte-Brauerei-Freising_VG_Pers3_b_1200x800

Modernes Wohnen mit histo­ri­schem Charakter: Im Zuge der Umnut­zung des histo­ri­schen Braue­rei­ge­bäudes entstehen 13 indi­vi­du­elle Wohnungen. Das alte Mauer­werk des Braue­rei­ge­bäudes bleibt so weit wie möglich erhalten. Dabei werden die Funda­mente verstärkt und neue Decken sowie Wände einge­bracht. Die Decken­höhen im Bestandsbau diffe­rieren und haben eine Höhe von bis zu 3,0 Metern. Auch die histo­ri­schen Keller sind in die Konzep­tion des Gebäudes einbe­zogen und die Tief­ga­rage behutsam einge­fügt. Das neue Mehr­fa­mi­li­en­haus über­nimmt unge­fähr die Posi­tion des früheren Wohn­hauses mit Büro der Brau­er­fa­milie.

Neben der Mate­ria­lität und Ober­flä­chen­be­schaf­fen­heit knüpft es über die aufwändig und diffe­ren­ziert gestal­tete Außen­an­lage mit Innen­hof­cha­rakter an das Braue­rei­ge­bäude an. In massiver Ziegel­bau­weise erstellt, vermit­teln die fein detail­lierten Fassaden eine klare und moderne Archi­tek­tur­sprache. Auf zwei Geschossen und einem rück­ver­setzten Staf­fel­ge­schoss mit groß­zü­giger Terrasse befinden sich fünf Wohnungen. An die Stelle des einge­schos­sigen Anbaus mit Sattel­dach an der Klebel­straße rückt ein moderner Pavillon mit raum­hohen Fens­tern und Flach­dach. Unab­hängig vom ehema­ligen Braue­rei­ge­bäude zugäng­lich, steht er als wohl „kleinstes Gewer­be­haus Frei­sings“ für das eins­tige Mitein­ander aus Wohnen und Arbeiten an diesem tradi­ti­ons­rei­chen Ort.

Modernes Wohnen mit histo­ri­schem Charakter: Im Zuge der Umnut­zung des histo­ri­schen Braue­rei­ge­bäudes entstehen 13 indi­vi­du­elle Wohnungen. Das alte Mauer­werk des Braue­rei­ge­bäudes bleibt so weit wie möglich erhalten. Dabei werden die Funda­mente verstärkt und neue Decken sowie Wände einge­bracht. Die Decken­höhen im Bestandsbau diffe­rieren und haben eine Höhe von bis zu 3,0 Metern. Auch die histo­ri­schen Keller sind in die Konzep­tion des Gebäudes einbe­zogen und die Tief­ga­rage behutsam einge­fügt. Das neue Mehr­fa­mi­li­en­haus über­nimmt unge­fähr die Posi­tion des früheren Wohn­hauses mit Büro der Brau­er­fa­milie. Neben der Mate­ria­lität und Ober­flä­chen­be­schaf­fen­heit knüpft es über die aufwändig und diffe­ren­ziert gestal­tete Außen­an­lage mit Innen­hof­cha­rakter an das Braue­rei­ge­bäude an.

In massiver Ziegel­bau­weise erstellt, vermit­teln die fein detail­lierten Fassaden eine klare und moderne Archi­tek­tur­sprache. Auf zwei Geschossen und einem rück­ver­setzten Staf­fel­ge­schoss mit groß­zü­giger Terrasse befinden sich fünf Wohnungen. An die Stelle des einge­schos­sigen Anbaus mit Sattel­dach an der Klebel­straße rückt ein moderner Pavillon mit raum­hohen Fens­tern und Flach­dach. Unab­hängig vom ehema­ligen Braue­rei­ge­bäude zugäng­lich, steht er als wohl „kleinstes Gewer­be­haus Frei­sings“ für das eins­tige Mitein­ander aus Wohnen und Arbeiten an diesem tradi­ti­ons­rei­chen Ort.

3BAU-Alte-Brauerei-Freising-historische-Plaene-Aktienbrauerei
3BAU-Alte-Brauerei-Freising-historische-Ansicht-Aktienbrauerei
3BAU-Alte-Brauerei-Freising-historische-Plaene-Aktienbrauerei
3BAU-Alte-Brauerei-Freising-historische-Ansicht-Aktienbrauerei

Wohnungen
Klebel­straße 4–4a

Wohnungen
Klebel­straße 4–4a

Ausstat­tung

Ausstat­tung

3BAU-Alte-Brauerei-Freising_VG_Pers8_b_1200x800

Gebäude- und Ausstat­tungs­merk­male

  • diffe­ren­zierte Fassa­den­ge­stal­tung mit Bezug zur Historie
  • eben­erdig befahr­bare Tief­ga­rage
  • Aufzug in allen Etagen und teils mit direktem Zugang in die Wohnungen
  • massive Ziegel­bau­weise mit Voll­wär­me­schutz
  • Decken­höhe im Bestandsbau bis zu 3 Meter
  • Erhalt der wesent­li­chen Gewölbe
  • Holz-Alufenster mit hoch wärme­däm­mender Drei­fach­ver­gla­sung
  • elek­trisch betrie­bene Textil­screens und Alumi­nium-Raffstores
  • ener­gie­ef­fi­zi­ente Heizung durch Block­heiz­kraft­werk
  • Wärme­däm­mung nach neuesten Ener­gie­spar­richt­li­nien (EnEV 2016)
  • Wohn­raum­lüf­tung mit Wärme­rück­ge­win­nung
  • Eichen­par­kett­böden als Massiv­holz­stab
  • einzel­raum­ge­steu­erte Fußbo­den­hei­zung
  • Bäder mit modernen Fliesen- und Sani­tär­ob­jekten
  • aufwändig gestal­tete Außen­an­lagen mit Innen­hof­cha­rakter
  • groß­zü­gige Frei­flä­chen
  • Außen­was­ser­an­schluss in Garten- und Dach­ter­ras­sen­woh­nungen
  • reprä­sen­ta­tives Trep­pen­haus
  • separat zugäng­li­cher, als kleine Gewer­be­ein­heit nutz­barer Pavillon
3BAU-Alte-Brauerei-Freising_VG_Pers8_b_1200x800

Gebäude- und Ausstat­tungs­merk­male

  • diffe­ren­zierte Fassa­den­ge­stal­tung mit Bezug zur Historie
  • eben­erdig befahr­bare Tief­ga­rage
  • Aufzug in allen Etagen und teils mit direktem Zugang in die Wohnungen
  • massive Ziegel­bau­weise mit Voll­wär­me­schutz
  • Decken­höhe im Bestandsbau bis zu 3 Meter
  • Erhalt der wesent­li­chen Gewölbe
  • Holz-Alufenster mit hoch wärme­däm­mender Drei­fach­ver­gla­sung
  • elek­trisch betrie­bene Textil­screens und Alumi­nium-Raffstores
  • ener­gie­ef­fi­zi­ente Heizung durch Block­heiz­kraft­werk
  • Wärme­däm­mung nach neuesten Ener­gie­spar­richt­li­nien (EnEV 2016)
  • Wohn­raum­lüf­tung mit Wärme­rück­ge­win­nung
  • Eichen­par­kett­böden als Massiv­holz­stab
  • einzel­raum­ge­steu­erte Fußbo­den­hei­zung
  • Bäder mit modernen Fliesen- und Sani­tär­ob­jekten
  • aufwändig gestal­tete Außen­an­lagen mit Innen­hof­cha­rakter
  • groß­zü­gige Frei­flä­chen
  • Außen­was­ser­an­schluss in Garten- und Dach­ter­ras­sen­woh­nungen
  • reprä­sen­ta­tives Trep­pen­haus
  • separat zugäng­li­cher, als kleine Gewer­be­ein­heit nutz­barer Pavillon
3BAU-Alte-Brauerei-Freising_Wohnung4_b_1200x800
3BAU-Alte-Brauerei-Freising_Wohnung16_b_1200x800
3BAU-Alte-Brauerei-Freising_RG_Pers4_b_2400x1400
3BAU-Alte-Brauerei-Freising_VG_Pers2_b_1200x800
3BAU-Alte-Brauerei-Freising_Tiefgarage_b_1200x800
3BAU-Alte-Brauerei-Freising_Wohnung4_b_1200x800
3BAU-Alte-Brauerei-Freising_Wohnung16_b_1200x800
3BAU-Alte-Brauerei-Freising_RG_Pers4_b_2400x1400
3BAU-Alte-Brauerei-Freising_VG_Pers2_b_1200x800
3BAU-Alte-Brauerei-Freising_Tiefgarage_b_1200x800
3bau_tuev_sued_logo

Die Ausfüh­rungs­leis­tungen bei unserem Projekt in der Klebel­straße 4–4a in Frei­sing, unter­ziehen wir einem baube­glei­tenden Quali­täts­con­trol­ling durch den TÜV SÜD.

3bau_tuev_sued_logo

Die Ausfüh­rungs­leis­tungen bei unserem Projekt in der Klebel­straße 4–4a in Frei­sing, unter­ziehen wir einem baube­glei­tenden Quali­täts­con­trol­ling durch den TÜV SÜD.

Umge­bung

Umge­bung

Als Große Kreis­stadt und Univer­si­täts­stadt mit rund 50 000 Einwoh­nern ist Frei­sing ein Ober­zen­trum in der Region München. Die ausge­zeichnet erhal­tene histo­ri­sche Altstadt zeugt von der 1300-jährigen Geschichte. Der Frei­singer Domberg ist einer der Herz­orte baye­ri­scher Geschichte und Kultur. Hier sind eine Reihe bedeu­tender Kultur- und Bildungs­ein­rich­tungen versam­melt. Von den Wohn­häu­sern mit Hang­lage in der Klebel­straße 4 und 4a genießt man den Blick auf die Dächer der Altstadt und den Dom bis hin zur Isar. Die in weiten Teilen vorbild­lich rena­tu­rierten Isar-Auen und das Erho­lungs­ge­biet Badesee Stoi­ber­mühle bieten viel­fäl­tige Natur­er­leb­nisse.

Rund 30 Kilo­meter ist Frei­sing von der Landes­haupt­stadt München entfernt. Mehr als 40 Regio­nal­züge verkehren mit einer Fahr­zeit von nur 27 Minuten zwischen dem Bahnhof Frei­sing und dem Münchener Haupt­bahnhof. Der Bahnhof Frei­sing bietet 700 Park-and-Ride-Park­plätze. Der Flug­hafen ist mit dem Bus in 17 Minuten erreichbar, die Auto­bahn­auf­fahrt Frei­sing Ost in rund 7 Minuten mit dem Auto von der Klebel­straße aus.

Als Große Kreis­stadt und Univer­si­täts­stadt mit rund 50 000 Einwoh­nern ist Frei­sing ein Ober­zen­trum in der Region München. Die ausge­zeichnet erhal­tene histo­ri­sche Altstadt zeugt von der 1300-jährigen Geschichte. Der Frei­singer Domberg ist einer der Herz­orte baye­ri­scher Geschichte und Kultur. Hier sind eine Reihe bedeu­tender Kultur- und Bildungs­ein­rich­tungen versam­melt. Von den Wohn­häu­sern mit Hang­lage in der Klebel­straße 4 und 4a genießt man den Blick auf die Dächer der Altstadt und den Dom bis hin zur Isar. Die in weiten Teilen vorbild­lich rena­tu­rierten Isar-Auen und das Erho­lungs­ge­biet Badesee Stoi­ber­mühle bieten viel­fäl­tige Natur­er­leb­nisse.

Rund 30 Kilo­meter ist Frei­sing von der Landes­haupt­stadt München entfernt. Mehr als 40 Regio­nal­züge verkehren mit einer Fahr­zeit von nur 27 Minuten zwischen dem Bahnhof Frei­sing und dem Münchener Haupt­bahnhof. Der Bahnhof Frei­sing bietet 700 Park-and-Ride-Park­plätze. Der Flug­hafen ist mit dem Bus in 17 Minuten erreichbar, die Auto­bahn­auf­fahrt Frei­sing Ost in rund 7 Minuten mit dem Auto von der Klebel­straße aus.

Neuig­keiten

Klebel­straße
29. August 2018

Erste Visua­li­sie­rung

Das Braue­rei­ge­bäude wirkt allein durch seine Dimen­sionen und die klare Archi­tek­tur­sprache. Über die neuen, bewusst gesetzten, boden­tiefen Fenster öffnet sich das eins­tige Funk­ti­ons­ge­bäude seiner Umge­bung und gibt – verstärkt durch die Hang­lage – den Blick frei auf die Dächer der Frei­singer Altstadt und den Dom.
Read More
3BAU-blog-94-neubau-alte-brauerei-freising-entwurfsmodell
Klebel­straße
15. Januar 2018

Entwurfs­mo­dell

Der Erhalt histo­ri­scher Bausub­stanz und deren respekt­volle Ergän­zung durch moderne Archi­tektur war das erklärte Ziel bei der Umnut­zung des Anwe­sens. So bleiben die reprä­sen­ta­tive Kubatur des Sudhauses und die Gewöl­be­de­cken erhalten. Im rück­wär­tigen Bereich setzt ein drei­ge­schos­siger Neubau mit Flach­dach moderne Akzente und nimmt Bezug zu der histo­ri­schen Umge­bung.
Read More
Klebel­straße
10. Oktober 2017

Rückbau

Nach sorg­fäl­tiger Entker­nung des Rück­ge­bäudes folgt nun der sukzes­sive Rückbau der Baustruktur aus den 1960er Jahren. Dabei werden die wert­stoff­rei­chen Mate­ria­lien selek­tiert und der Wieder­ver­wer­tung zuge­führt. Bauschutt wird fach­män­nisch entsorgt.
Read More
3bau_blog_alte-brauerei
Klebel­straße
7. Juli 2017

Weit­blick

Die Planungen zur Umnut­zung der ehema­ligen Akti­en­brauerei und dessen Ergän­zung durch einen modernen Neubau entwi­ckeln sich termin­ge­recht. Die vorbe­rei­tenden Sanie­rungs­maß­nahmen für den Erhalt des histo­ri­schen Mauer­werks wurden größ­ten­teils abge­schlossen. Demnächst beginnen im rück­wer­tigen Bereich die Abbruch­ar­beiten. Bereits jetzt lässt sich im Braue­rei­ge­bäude der beein­dru­ckende Weit­blick über die Dächer der Altstadt erleben.
Read More
Klebel­straße
16. Mai 2017

Gewöl­be­sa­nie­rung

Die Sanie­rungs­ar­beiten am Mauer­werk im großen Sudhaus der ehema­ligen Brauerei werden vorbe­reitet. Momentan tragen die Fach­hand­werker den Putz des gut erhal­tenen Kreuz­ge­wölbes ab.
Read More
3bau_blog_alte-brauerei
Klebel­straße
15. März 2017

Gewöl­be­de­cken

Das Vorder­ge­bäude der ehema­ligen Brauerei in Frei­sing wird auf die Sanie­rung vorbe­reitet. Die histo­ri­schen Gewöl­be­de­cken können dank umfang­rei­cher Instand­set­zungs­maß­nahmen erhalten bleiben.
Read More
3bau_blog_freising
Klebel­straße
17. November 2015

Neues Objekt

Im Zentrum der Domstadt Frei­sing erwirbt die 3BAU eine groß­zü­gige und optimal nach Süden ausge­rich­tete Baufläche. Auf dem Grund­stück einer ehema­ligen Brauerei sind zwei Mehr­fa­mi­li­en­häuser mit rund 18 Wohn­ein­heiten in Hang­lage und freiem Blick über die Altstadt geplant.
Read More

Neuig­keiten

Klebel­straße
29. August 2018

Erste Visua­li­sie­rung

Das Braue­rei­ge­bäude wirkt allein durch seine Dimen­sionen und die klare Archi­tek­tur­sprache. Über die neuen, bewusst gesetzten, boden­tiefen Fenster öffnet sich das eins­tige Funk­ti­ons­ge­bäude seiner Umge­bung und gibt – verstärkt durch die Hang­lage – den Blick frei auf die Dächer der Frei­singer Altstadt und den Dom.
Read More
3BAU-blog-94-neubau-alte-brauerei-freising-entwurfsmodell
Klebel­straße
15. Januar 2018

Entwurfs­mo­dell

Der Erhalt histo­ri­scher Bausub­stanz und deren respekt­volle Ergän­zung durch moderne Archi­tektur war das erklärte Ziel bei der Umnut­zung des Anwe­sens. So bleiben die reprä­sen­ta­tive Kubatur des Sudhauses und die Gewöl­be­de­cken erhalten. Im rück­wär­tigen Bereich setzt ein drei­ge­schos­siger Neubau mit Flach­dach moderne Akzente und nimmt Bezug zu der histo­ri­schen Umge­bung.
Read More
Klebel­straße
10. Oktober 2017

Rückbau

Nach sorg­fäl­tiger Entker­nung des Rück­ge­bäudes folgt nun der sukzes­sive Rückbau der Baustruktur aus den 1960er Jahren. Dabei werden die wert­stoff­rei­chen Mate­ria­lien selek­tiert und der Wieder­ver­wer­tung zuge­führt. Bauschutt wird fach­män­nisch entsorgt.
Read More